Donnerstag, 27. September 2012

Schnäppchenmarkt in Maria Enzersdorf, Nähe Mödling bei Wien

Die letzten beiden Tage war ich damit beschäftigt für den Schnäppchen- Kindersachenflohmarkt die Artikel vorzubereiten. Als ich während meiner Schwangerschaft zum ersten Mal diesen Flohmarkt besuchte blieb mir Sprichwörtlich die Spucke weg.

Ich habe noch nie einen so gut organisierten Flohmarkt gesehen. Die Artikel werden im Vorfeld von den Verkäufern mit einem Barcode versehen, am Vorabend abgegeben und eingescannt und Samstag Vormittag während des Flohmarktes findet man alle Artikel geordnet (z.B. Größe, Bücher, Schuhe, Spielsachen...).

An der "Kasse" scannen sie den Barcode ein und man bezahlt. Die Verkäufer können abends ihren Gewinn und ihre nicht verkauften Artikel abholen.

Kennt ihr auch solche Flohmärkte, oder nur die "klassischen"?

Solltet ihr also in der Umgebung wohnen, kann ich euch diesen Flohmarkt nur empfehlen - aber Vorsicht: im Frühjahr waren wir keine 10 Minuten nach Öffnung dort und mussten in der Schlange warten bis wir rein durften. Denn die riesengroße Turnhalle war voll - und sie dürfen nur die max. zugelassene Anzahl an Menschen reinlassen ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen