Freitag, 9. August 2013

Kommt ein Mäuschen, kommt ein Mäuschen...

und fährt auf hoher See.

Da hat die Seeratte wohl nicht damit gerechnet, dass eine kleine knapp zweijährige wie ein Orkan über sie hinwegfegt. Zum Glück konnte die Seeratte schwimmen.

Nachdem sie sich an Land geretten hatte, fand sie noch zwei weitere süße Mäuschen zum Plaudern.

Am Wochenende durfte ich für aniswelt - ein ganz toller Blog, den ich schon lange regelmäßig lese - ihre süßen Mäuschen testen. Das Schnittmuster gibt es schon länger bei Farbenmix als Freebook, doch jetzt kommt Enny Hiiri etwas in the Hoop. Es werden also die Ohren, die Seitenteile mit den Augen und den süßen verschiedenen Motiven sowie der Bauch mit dem Schwanz dran vorgestickt und dann ganz fix mit der Nähmaschine zusammengenäht.

Bei uns war es die letzten Tage sehr heiß und meine Tochter hat nicht nur die Seeratte sondern auch die beiden anderen Mäuschen kurzerhand zum Poolspielzeug erklärt. Sie schwimmen super und sind bei der Hitze auch ganz fix wieder trocken ;-)

Schnitt: Enny Hiiri


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen