Dienstag, 8. September 2015

Auf den Hund gekommen...

Hin- und wieder habe ich es sicherlich schon erwähnt, dass wir drei Hunde haben. Das ist oft turbulent und einer wuselt einem immer bei den Füßen rum - inklusive zwei Kleinkindern ;-)

Aber es gibt auch viele schöne Momente und die Kinder lieben sie heiß und innig. Auch viele meiner Kindheitserinnerungen sind mit dem alten Dackel, den meine Eltern früher hatten, verknüpft.


Für den Herbst habe ich beiden Kindern, aus einem wirklich gut abgelagerten Fleece mit Hunden drauf, Jacken genäht. Beide mit Paspeltaschen - noch nicht ganz perfekt -, Kragen, Ärmelbündchen sowie Reißverschluss. Die Jacken sind nicht gefüttert, aber auch von Innen ordentlich anzusehen. Einmal für den Junior in Gr. 80 und für die Große in 104.




Vor einigen Tagen, auf dem Weg zum Kindergarten, konnten wir diese morgens schon ganz gut gebrauchen. Die Belege innen sind mit einem Reststück schwarzem Fleece gearbeitet.




Das war eine meiner ersten Stoffbestellungen als ich zum Nähen angefangen hatte. Damals hatte ich meiner Tochter ein Mäntelchen aus dem Fleece genäht. Ich dachte ja, ich nähe jedem Kind nun eine Fleecejacke um mal alte "Reste" zu verbrauchen - aber weit gefehlt. Da hatte ich wohl anfangs noch keinen Plan wieviel Stoff man benötigt. Es ist nach dem Jackenprojekt noch immer gut ein Meter übrig :-)

Ich glaube da gibt es wohl auch noch für beide Fleecepullover...


Schnittmuster: Jacke von Klimperklein

Meitlisache, Meertje, kiddikram, made4boys, creadienstag, DienstagsDinge

Alles Liebe,


Kommentare:

  1. Der Hundestoff ist genial - da werden Pullover auch noch super daraus!
    Die Jacken sehen jedenfalls toll aus - vor allem, wenn Deine zwei zusammen unterwegs sind!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Dein Duo sieht ja toll aus,die Jacken hast du schön genäht,
    liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen