Freitag, 29. Januar 2016

Matylda

Manche Stoffe finde ich so bezaubernd, dass ich mich oftmals gar nicht traue sie anzuschneiden.

Was ist, wenn der Schnitt nicht gut sitzt?
Wenn ich mit meiner Nähleistung nicht zufrieden bin?
Wenn Schnitt und Stoffwahl doch  nicht so zusammenpassen wie gedacht?

Darum liegen sie im Schrank und werden oftmals nur zum Streicheln rausgeholt.

So geht es mir mit den Püdorf- Stoffen. Gerade von den rot/pinken Tierchen aus Webware habe ich aber den ein oder anderen Meter gebunkert. So viel es nun gar nicht so schwer wie anfangs gedacht, ihn anzuschneiden...



Entschieden habe ich mich für einen Schnitt von Ki-ba-doo. Diese habe ich schon oft genäht und auch wenn ich mir einen "neuen" Schnitt kaufe, weiß ich was ich kriege. Da gibt es seltenst unvorhergesehene Überraschungen.

So auch dieses Mal. Die Bluse für meine Tochter ist - und das klingt nun so gar nicht bescheiden, und ist auch sonst nicht so meine Art - perfekt <3



Vorderteil und Rückenteil sind aus Webware mit den Pütierchen drauf. Vorne aufgenäht ein türkisblauer Einsatz mit rosa Zackenlitze und gepunkteten Knöpfen. Dazu ein Bubi- Kragen mit Paspelrand, Flügelärmchen mit Spitze und orange/rosa gestreiften langen Ärmeln aus Jersey.

Diese Ärmel- Erweiterung zum Ebook macht die klassische Sommerbluse wirklich so richtig ganzjahrestauglich.




Schnitt: Bluse "Matylda" von Ki-ba-doo
Stoffe: Püdorf via farbenmix, Jersey Hamburger Liebe, gepunktete Webware Stenzo, türkisblaue Webware kleiner Rest aus der Restekiste, Knöpfe, Zackenlitze, Paspel und Spitze via buttinette

verlinkt bei: Meitlisache, Meertje, kiddikram, Freutag

Alles Liebe und ein schönes Wochenende,









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen