Mittwoch, 6. Januar 2016

Weihnachtlicher Geschenkewahn

Ja - ihr lest richtig.

Am 6. Jänner poste ich über den weihnachtlichen Geschenkewahn.


Ich überlege ja schon lieber Wochen vorher, was es zu bestimmten Anlässen geben soll. Gerade zur Weihnachtszeit versuche ich große Einkaufszentren so gut es geht zu meiden. Außerdem bin ich keine die große Geschenkemengen verschenkt.

Lieber Kleinigkeiten, über die ich mir aber oft den Kopf zerbrochen habe - die meist Handmade sind und die meine Freizeit bei der Erstellung einfordern.

So gibt es für die Familie jedes Jahr Familienplaner mit ausgewählten Fotos der Kinder aus dem vergangenen Jahr. Besonders meine Mutter liebt diese "Tradition" sehr, seitdem wir Kinder haben. Auch ich erfreue mich das ganze Jahr an den Fotos.

Auch bei unseren beiden Kindern halten es mein Mann und ich so. Bei uns unterm Baum liegen wenige Päckchen, dafür aber meist mit "hochwertigerem" Inhalt. Ich versuche seit der Geburt unserer Tochter Plastikspielzeug so gut es geht zu vermeiden. Wenn wir die Wahl haben, ist es aus Holz.

So hatten mein Mann und ich einen wirklich entspannten Heiligabend, denn die beiden Kinder waren mit ihrer neuen Puppenküche inklusive ein wenig Zubehör gut beschäftigt.


 Für die Kinder von Freunden und Bekannten habe ich im Dezember Minibuch- Hüllen genäht. Darin haben ca. 6 Büchlein Platz. Verschlossen wird es mit Gummiband. Das Besondere am Schnitt ist die eingearbeitete Kellerfalte im Vorderteil, wo kleine Plottermotive etc. Plaz finden.

Ich habe also tief in die Kiste mit geliebten Stoffen gegriffen und entstanden sind wunderbar farbenfrohe, einzigartige Buchhüllen.



 Schnittmuster: Freebook von Frau Scheiner
 
verlinkt bei: kiddikram, Meertje, AWS



1 Kommentar:

  1. Das sind schöne Hüllen. Ich muss bei Gelegenheit auch mal welche nähen.
    Mit den Geschenken ist es bei uns ganz ähnlich, ich halte nichts von zu viel Plastik, vor allem wenn es dann noch so kurzlebig ist. Und mit Bergen an Spielzeug wird sowieso nicht gespielt. Eine Küche gibt es bei uns auch, ein Familienstück aus meiner Kindheit und auch unsere Kinder lieben sie.
    Lg Sternie

    AntwortenLöschen