Dienstag, 7. Juni 2016

Sommer ahoi!

Ich kann im Sommer einfach nicht anders, als maritim zu nähen. Das ergibt sich fast von alleine. Alleine schon wenn ich Stoffe einkaufe, Schnitte aussuche und spätestens wenn ich die Stoffe kombiniere. Dabei fahren wir heuer nicht einmal ans Meer, genauer gesagt nicht mal an einen See oder so.

Heuer werden wir ein paar Tage in die Berge fahren, zum spazieren gehen und die Seele in den Wäldern baumeln lassen.

Aber dennoch sind für meine Große ein paar Outfits entstanden, die nach Sommer am Meer rufen :-)


Heute möchte ich euch einen einfachen Sommerschnitt für ein Jerseykleid zeigen. Dieses habe ich etwas verändert. Aber nicht viel! Um genau zu sein, nur am Halsausschnitt.

Ich habe einen Matrosenkragen dazu"gebastelt".




Es war einfacher als gedacht mit Hilfe des Tutorials von Hamburger Liebe. Die Armausschnitte sind mit weißem Jersey eingefasst.

Die Matrosenmütze ist aus weißem Leinen genäht.



 Ich wollte die Fotos unbedingt am Wasser machen. Daher haben wir einfach auf dem Weg zu alles näht am vergangenen Wochenende angehalten und früh morgens fotografiert. Die Enten und Schwäne waren wohl ziemlich hungrig und kamen auch gleich angeschwommen :-)








Schnitt: Kikky von Ki-ba-doo, Tutorial Matrosenkragen von Hamburger Liebe, Matrosenmütze Ottobre 3/2011

Stoffe: blauer Jersey Michas Stoffecke, weißer Jersey Swafing, weißes Leinen aus dem Stoffladen vor Ort

verlinkt bei: Meitlisache, Meertje, kiddikram, DienstagsDinge, creadienstag


Eine sonnige Woche,



Kommentare:

  1. Zauberhaft! Schlicht und sooo perfekt! Gefällt mir super. Und ich kann dich vollstens verstehen - mir geht es um Sommer auch immer so und ich muss maritim nähen. Liegt wohl an der Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer ;)

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen