Mittwoch, 8. Februar 2017

Kissenhülle mit verdeckter Reißverschlussleiste

Nach einer richtig bescheidenen Nacht wegen dem kränkelnden Junior bin ich froh, dass die große Tochter wieder in ihrem eigenen Bett schläft. Seit der letzten Krankheitswelle bei uns im Haus schlief sie bei uns im Bett. Einmal erlaubt weil es ihr wirklich schlecht ging, war sie natürlich kaum dazu zu bewegen auch nur auszuprobieren in ihrem Bett einzuschlafen.

So gern ich meine Kinder auch habe, und so gerne ich auch im Familienbett schlafe, ist es doch manchmal ganz schön nicht am äußersten Rand des Bettes schlafen zu müssen, wo man jetzt und jetzt die Angst haben muss aus dem Bett zu fallen.

Dabei geholfen, ihr die Entscheidung etwas leichter zu machen, hat ein neues Kuschelkissen. Mit Eulen drauf, genauso wie bei ihrer Wandlampe neben dem Bett, die sie sich beim Einrichten des Kinderzimmers ausgesucht hatte.

Das Besondere an dem Kissen ist die verdeckte Reißverschlussleiste. Der Reißverschluss kann nicht drücken beim Schlafen und Kuscheln und es schaut auch noch sehr sauber verarbeitet aus.



Anleitung: Kissenhülle mit verdeckter Reißverschlussleiste nach dem Videotutorial von Schnabelina

Stoffe und Zubehör: aus meinem Fundus

verlinkt bei: made4girs, zeigt neues, Meertje, kiddikram, AWS

*** WERBUNG ***

Macht es gut,


1 Kommentar:

  1. Hallo Cornelia,

    vor dem Anklicken Deines verlinkten (Made4Girls) Beitrags, hab ich noch gedacht: Bestimmt ein Schnabelina Kissen -) und tatsächlich :-) . Die Variante mit dem verdeckten Reißverschluss muss ich unbedingt ausprobieren - gefällt mir sehr, sehr gut.

    Viele Grüße
    Janine

    P.S.
    Nächte ohne Platz (und Decke ;-) ) im eigenen Bett kenne ich übrigens sehr gut. Wir haben dauerhaft ein Kissen in der Mitte liegen - für alle Fälle :-). Mein Sohn schläft noch im Bettchen neben dem Doppelbett. Zu viert wirds dann irgendwann so richtig bequem ;-) .

    AntwortenLöschen